Donnerstag, 30. Oktober 2014

Ich habe einen Blog. #1

Es wurde mir prophezeit. Ich habe verneint. Ich hab doch jetzt schon kaum Zeit. Wie soll ich da noch Zeit zum Schreiben finden?!

Tja. Ich habe einen Blog.

Und was genau soll ich da rein schreiben?
Ich war schon in der Schule mies im Aufsätze schreiben.

Aber ich versuch's einfach mal... wer weiß, vielleicht habe ich bisher unentdeckte Talente entwickelt ;-)

Also stelle ich mich erst einmal kurz vor:
Ich heiße Antje, bin 33 Jahre alt, und lebe mit meiner Katze "Törtchen" im schönen Westerwald in einem kleinen 400-Seelen-Dörfchen.

Warum eigenlich ausgerechnet der Name "Bastel-Garage"?
Ganz simpel: mein Wohnzimmer, in dem ich rumwerkele, war vor meinem Einzug eine Garage, die - wie der ganze übrige Keller - in eine Wohnung umgebaut wurde.

Zur Bastelei kam ich ehrlich gesagt wie die Jungfrau zum Kinde...

Vor eineinhalb Jahren zog ich um, ein Dorf weiter, aber in eine gänzlich andere Nachbarschaft, die mich herzlich und warm in ihren Reihen aufnahm. Ein dickes DANKE an dieser Stelle.
Ein paar Häuser weiter wohnt eine Familie, deren Mama immer schwer beschäftigt und viel unterwegs ist. Klar, die Jugend hat Termine über Termine, aber noch keinen Führerschein.
Jedenfalls traf man sich allenfalls draußen, wenn die Mama Bettina mit ihrem Hund Lino unterwegs war und man kurz einen Schwatz hielt.
Dann flatterte mir im September 2014 eine Facebook-Einladung in den PC. Zu einem StampinUp-Bastelabend.
"StampinWas?". Google brachte Ergebnisse. Tup*er-Party für's Basteln. Aha. Ich sagte ersteinmal mit einem "Vielleicht" weder zu noch ab.
2 Tage vor dem Termin schrieb Bettina mich an und meinte, sie würde sich sehr freuen, wenn ich käme.
Außerdem dachte ich mir, es sei eine gute Gelegenheit, endlich miteinander ins "tiefere" Gespräch zu kommen, und wenn es doof wird, kriege ich halt Kopfweh (Sorry Bettina ;-) - ich bin eigentlich schüchtern und hab Angst, dass mich jemand frisst - glaubt mir irgendwie nur keiner ).

Jedenfalls saß ich dort, in einem urgemütlichen Esszimmer mit bekannten und unbekannten Gesichtern und fühlte mich wohl. Wir lauschten der Demonstratorin und fingen an zu basteln.

Das hier war das Ergebnis:

Folgt noch ;-)

Damit war es vorbei. Ich war infiziert. Absolut und unwiderruflich.

In Bettina und ihren Freundinnen Karin und Mina habe ich von Beginn an bombige Tutorinnen, die mich mit Rat, Tat und diversem Material, welches ich mir ja nur nach und nach zulegen kann, unterstützen. DANKE Mädels!

Seitdem habe ich schon einige Karten gebastelt, mal mehr mal weniger aufwändig, aber immer mit viel Spaß beim werkeln. Hier eine kleine Auswahl:



Neben Karten haben wir auf gemeinsamen Bastelabenden schon tolle Projekte umgesetzt.


Da ich zu meiner großen Freunde bei einer Verlosung in der Facebook-Gruppe von LaBlanche eine schöne Auswahl an verschiedenen Papieren und Dekomaterial gewonnen habe, sind unter anderem diese Werke entstanden:




Hierbei war ich natürlich nicht alleine, wir haben bei mir ein kreatives Chaos veranstaltet ("Hier ist keine Unordnung, hier liegen nur überall Ideen!"):



Und morgen geht's mit Bettina und Karin zur Messe nach Frankfurt!
Ich freu mich schon!

Bis demnächst,
eure Antje

Kommentare:

  1. Ja, ja. Bist eine Senkrechtstarterin! Macht Spaß mit dir zu basteln.
    LG Mina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, aber ohne euch wüsste ich noch nicht mal ansatzweise, was ich da tue :) Und die Bastelabende sind wirklich schön mit euch!

      Löschen
  2. Na dann viel Spaß beim Bloggen! Und natürlich auch beim Basteln ;-) Ich hoffe noch viele schöne Sachen von Dir zu sehen! Liebe Grüße. Lilli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich gebe mir Mühe! Also beim Basteln, Spaß habe ich ja schon, beim Bloggen und Basteln ;-)

      Löschen